30. September - Giovanni Zordan / Zeno Bianchini - Solitude-Soirée

Solitude-Soirée

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Interpretinnen und Interpreten 2018



Hier finden Sie unsere diesjährigen Interpretinnen und Interpreten, sortiert nach Terminen.



Giovanni Zordan & Zeno Bianchini

Das Duo Zordan-Bianchini entstand aus der Begegnung und der Erfahrung der beiden aus Verona stammenden Musiker in Deutschland.

Eine solide Ausbildung zuerst am Konservatorium „E.F. Dall’Abaco“ in Verona und anschließend in Deutschland unter der Leitung führender Dozenten und Solisten im Fach Barockmusik führt die beiden Musiker zu einer internationalen Konzerttätigkeit. Darüber hinaus ist Giovanni Zordan als Professor für Geige am Musikgymnasium in Castelfranco Veneto bei Treviso und Zeno Bianchini als Kantor an
Giovanni Zordan
der Stadtpfarrkirche St. Oswald sowie als Organist an der historischen Orgel der Loreto-Kapelle in Stockach am Bodensee tätig.

Giovanni Zordan war Mitglied bedeutender Orchester (u.a. Musica Antiqua Köln, Concerto Köln), Zeno Bianchini wirkt als Lehrer im Fach Orgel und Improvisation für die Ausbildung nebenberuflicher Kirchenmusiker für die Diözese Freiburg, wie auch als künstlerischer Leiter der „Stockacher internationalen Konzertreihe“.

Giovanni Zordan nahm, nach dem Studium im Fach Violine und Bratsche am Konservatorium seiner Heimatstadt Verona, an Meisterkursen an der „Scuola di Alto Perfezionamento“ in Saluzzo und an der „Scuola Walter Stauffer“ in Cremona bei namhaften Dozenten und Solisten internationalen Ranges teil. Auf diese Weise bekam er einen intensiven Zugang zur Interpretation der Barockmusik und arbeitete regelmäßig bei wichtigen Ensembles, wie Concerto Köln und dem bekannten Musica antiqua Köln (unter Leitung von Reinhard Goebel) mit, mit denen er wiederholt bei wichtigen internationalen Festivals auftrat.

Zahlreiche Live-Übertragungen für den deutschen und französischen staatlichen Rundfunk und die Mitwirkung bei ca. zwanzig CD-Aufnahmen (u.a. Grammophon-Archiv, Harmonia Mundi, Tactus) bezeugen seine musikalische Tätigkeit.
Zurzeit ist er als Professor für Geige am Musikgymnasium „Giorgione“ in Castelfranco Veneto bei Treviso tätig.




Zeno Bianchini
Zeno Bianchini (*1971), Organist, Cembalist und Dirigent aus Verona, gilt als leidenschaftlicher Interpret der Barockmusik und hat sich aufgrund seines Studiums die Verbreitung und Pflege nach der historischen Aufführungspraxis dieses Repertoires zur Aufgabe gemacht. Das Studium im Fach Orgel, Komposition (Verona), Barockorgel (Pistoia), sowie Cembalo, Kirchenmusik (Freiburg), Musikwissenschaft (Padua), Dirigieren und die Ausbildung zum Orgelsachverständigen (Trossingen) bilden seinen musikalischen Werdegang.

Derzeit lebt er in Stockach am Bodensee. Dort ist er Kantor an der Stadtpfarrkirche St. Oswald und Organist an der historischen Orgel der Loreto-Kapelle, sowie künstlerischer Leiter der „Stockacher internationalen Orgelkonzertreihe“.
Darüber hinaus ist er tätig in der Ausbildung nebenberuflicher Kirchenmusiker für die Erzdiözese Freiburg. Konzerttätigkeit im In- und Ausland und CD-Aufnahmen runden seine musikalische Aktivität ab.

Mehr Informationen unter http://www.zeno-bianchini.de/.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü